Eva Bernard - Sopran
 
 

VITA

Eva Bernard wird ab der Spielzeit 2015/16 festes Ensemblemitglied am Landestheater Detmold. Sie wird dort ihr Debut als Mimi geben  und weiterhin als Rosalinde zu hören und zu sehen sein. In Alexander Munos Uraufführung" Un Sogno d un mattino di  primavera" wird sie in Detmold ab April 2016 die Hautpartie verkörpern.  Im September 2016 folgt dann die  Eva in den Meistersingern von Nürnberg.

Die gebürtige Münchnerin Eva Bernard ließ sich zunächst in ihrer Heimatstadt zur Musicaldarstellerin ausbilden. Anschließend studierte sie Gesang an der Hochschule Augsburg/Nürnberg bei KS D. Chryst. Noch während des Studiums wurde die Sopranistin ans Landestheater Linz engagiert, wo sie als Hodel (Anatevka) debutierte. Weitere Gastspiele führten die junge Sängerin ans Tiroler Landestheater Innsbruck, Theater Klagenfurt, Heidelberg, Osnabrück , Freiburg, Wiesbaden und an die Oper Leipzig..
Eva Bernard besuchte Meisterkurse bei Christa Ludwig, Brigitte Fassbaender, arbeitete mit T. Quasthoff und war Finalistin beim Operalia World Opera Contest von Placido Domingo. 
 Eva Bernard war festes Ensemblemitglied am Theater Aachen. Dort erarbeitete sie sich zahlreiche Partien, u.a. Adina, Musetta, Ilia, Nanetta, Fiaker Milli, die Königin der Nacht und schließlich Donna Anna..Ausserdem wirkte sie an der von der nationalen Presse vielbeachteten Uraufführung der Oper NIinsky von Detlev Glanert am Theater Aachen mit. .

Zusätzlich ist die vielseitige Künstlerin immer wieder in Jazz/ Musical/ Chanson und Salonorchester Projekten zu erleben. In diesem Genre ist sie in besonderem Maße zuhause, denn hier kann sie ihre Leidenschaft zur „leichten Muse“, die Liebe zum Tanz und den unmittelbaren Kontakt zum Publikum besonders verbinden.